Bloggen 101

Wenn das Schreiben eine Kunst ist, dann ist Bloggen ein Weg, die Worte mit Kunst zu verwenden. Das ist so, weil Menschen die bloggen diejenigen sind die mit ihrem eigenen künstlerischen Sinn, sorgfältig die Worte wählen die ihre Gefühle am besten beschreiben würden, Gefühle, Wünsche und so weiter.

Im Grunde genommen, wurden Blogs zunächst als Weblogs eingeführt, die auf eine “Server Protokolldatei“ verweisen. Sie wurden geschaffen, als Web- Protokollierung des virtuellen Markt. Seit seiner Gründung in den 1990er Jahren, sättigt die Web-Protokollierung allmählich die virtuelle Gemeinschaft im Internet und macht sie zu einer tragfähigen Quelle von immer mehr werdenden Informationen.

Doch mit Web-Protokollierung, wird zusätzlich noch eine Webseite und Domain-Name benötigt. Beim Bloggen hingegen brauchen Sie nichts, nur ein Konto beim Blog-Anbieter. In den meisten Fällen sind diese Arten von Blogs kostenlos.

Mit dem Einsetzen des Bloggen in der Industrie, hatten persönliche Journale eine gemeinsame Grundlage für Leute, die in der ganzen Welt bekannt sein wollten. Doch nicht wörtlich berühmt, da es sich hierbei nicht um eine bekannte oder berühmte Persönlichkeit handelt.

Im Allgemeinen werden Blogs für den persönlichen Gebrauch erstellt. Wie ein Journal, können die Menschen Ihre täglichen Abenteuer, Gefühle oder was auch immer für Ideen online zum Ausdruck bringen, wenn sie wollen.

Dennoch: Mit dem Aufkommen der Online-Unternehmen, wurde den Blogs allmählich das Rampenlicht genommen. Unternehmen hatten nun eine Chance, ihre Produkte und Dienstleistungen online zu vermarkten. Dies ist, wo die Business-Blogs ins Rampenlicht treten.

Business-Blogs werden im Grunde erstellt, um Dienstleistungen oder Produkte einer bestimmten Webseite oder Online-Geschäfts, online zu präsentieren hierfür zu werben um so die Online-Verkäufe zu erhöhen.

Darüber hinaus sind Business-Blogs auch eine Möglichkeit, das Unternehmen zu fördern damit die Leser wissen, dass ein bestimmtes Unternehmen Online existiert. Mit Blogs, sind Unternehmer in der Lage sich einen Namen in der virtuellen Welt durch Artikel zu schaffen und diese zu etablieren, die für das Leben des Lesers sehr nützlich sein können.

Von dort aus können sie Geld über ihre Blogs verdienen, indem sie diese einfach zu ihrer Unternehmens Webseite machen. Dies kann durch RSS-Technologie erfolgen.

Also, wenn Sie gedenken einen Blog zu erstellen, ob geschäftlich oder privat, sollten Sie hier zu einige Tipps wissen, die helfen können dass Ihr Blog einer der interessantesten Blogs online wird.

Hier lesen Sie wie:

1. Betrachten Sie Ihr Publikum
Selbst wenn Ihr Blog im Allgemeinen persönlich ist, wäre es besser ihn aus den Köpfen Ihrer Leser zu betrachten. Sie müssen sich etwas einfallen lassen, das sie interessieren könnte.

Immerhin, die meisten der Gründe, warum Menschen einen Blog schreiben sind auf ihre eigenen persönlichen Motive beschränkt. Die meisten von ihnen würden Gerenne “gehört“ (oder gelesen) werden und würden gern in ein oder anderer Weise bekannt sein, auch wenn es nur für eine Minute ist. Daher ist es wichtig, etwas zu schreiben dass jeder verstehen kann. Nicht unbedingt, dass diese Menschen sich darauf beziehen können, aber sie können es verstehen.

2. Bilder sprechen mehr als tausend Worte
Es wäre sehr nett wenn Sie ein paar Bilder in Ihren Blog einfügen würden. Es muss nicht unbedingt ein Bild von Ihnen selbst sein. Alle Fotos können Sie verwenden, sofern sie keine Gefahr oder Beleidigung darstellen, für denjenigen die den Blog lesen werden.

3. Erstellen Sie konstruktive und nutzbringende Blogs
Auch wenn Sie diesen frei schreiben, was Sie der Welt zu sagen haben wäre es immer noch besser einigen Inhalt zu schreiben, der für Ihre Leser von Vorteil wäre.

Immerhin ist es eine Informationstechnologie die Sie nutzen, dann sollten Sie auch Informationen liefern, anstatt bloß schrullige Unterhaltung.

4. Vermeiden Sie vielfältige und komplizierte Blogs
Um einen interessanten Blog zu erstellen, sollten Sie nicht versuchen einige sehr technische Worte zu benutzen. Schließlich ist es kein Wissenschaft Diskurs oder eine Debatte, die Sie praktizieren. So ist es besser wenn Sie die Sache einfach halten und einfache Fakten und kurze Blogs erstellen.

Denken Sie daran, dass die meisten Menschen die das Internet nutzen, in der Regel mehr Scannen tun, als jeden Standort Wort für Wort zu mustern. Daher wäre es besser, Blogs zu erstellen die ihre Leser nicht langweilen, nur weil diese lange Artikel haben.

5. Machen Sie es interaktiv
So viel wie möglich und wenn Ihre Kapazität es ermöglicht, sollten Sie einen Blog interaktiv machen. Dies kann durch einige Video- oder Audioclips, in Ihrem Blog geschehen.

Sie können auch einen Bereich für Kommentare und einige Feedbacks schalten. Auf diese Weise können Sie Ihre Einrücke oder Reaktionen von anderen Menschen bekommen. Wer weiß, vielleicht sogar ein paar Freunde gewinnen, die sich in Ihrer Blog-Seite wie zu Hause fühlen.

Tatsächlich werden Blogs nicht nur für den reinen Spaß geschaffen. Es hat auch einen eigenen Zweck in der Welt des Internets. Für Leute, die ihr Handwerk nutzen wollen soweit dies das Schreiben betrifft, sind Blogs der beste Weg es zu tun.

Man sagt auch, Bloggen ist der moderne Begriff des kreativen und kommerziellen Schreiben.

5 Gründe, warum Bloggen da neue Internet-Marketing-Tool ist

Blogging ist ein Konzept, das in den späten 90er Jahren begann. Früher war es eine bestehende Webseite, eine Chance für die Leser und Besucher ihre Meinung auf der genannten Seite zu äußern, oder auf bestimmte Äußerungen/Kommentare zu reagieren. Was als eine Single-Satz Kommentar Seite persönlich begann und sich unter der Sonne immer weiter entwickelt hat. Wie es nach vorne ging und Online-Werbung weiter bewegt hat, das Potential in den Blogs zu erschließen.

Hier sind 5 Gründe, warum Sie das Bloggen als Internet-Marketing-Tool verwenden sollten:

1. Bloggen ist einfach. Der einfachste Weg, um Ihr Stück aus dem Netz zu bekommen, ist durch das Bloggen. Es sind keine Fähigkeiten notwendig…ein durchschnittlicher Erwachsener kann lesen und tippen, oder zumindest einen Mausklick tätigen. Es ist wie ein virtuelles Stück Papier, wo Sie nur Ihre Ideen, Erfahrungen und neuen Produkte aufschreiben und darauf hoffen, dass die Wahrheit hinter diesem Artikel heraus kommt und Ihre Leser locken wird, auch Ihr Produkt zu versuchen. Wenn Sie einen PC und eine Internetverbindung (wer nicht?) haben, dann können Sie einen Blog schreiben und für ihn werben.

2. Bloggen ist authentisch. In der heutigen Zeit wo Werbung unser Leben sättigt, hinterfragen wir die Glaubwürdigkeit der Veranstalter. Doch in Blogs, teilen echte Menschen ihre realen Erfahrungen mit, unbeschadet durch bezahlte Werbung. Blogs bestehen aus erster Hand als ein Produkt um gebraucht und gelesen zu werden, über Erfahrungen die aus erster Hand zu den Menschen sprechen. Sie wollen auf jeden Fall ein bewährtes Produkt verkaufen.

3. Bloggen ist kostenlos. Weil das Bloggen noch als Mainstream-Online-Werbemittel erwiesen ist, sehen die meisten Websites als etwas, um aktuelle Marketing-Tools zu erweitern und es darum kostenlos anbieten. Jede Gelegenheit, kostenloser Web Time ist auf jeden Fall ein Bonus vor allem für Unternehmen, die sie in Betrieb nehmen. Unnötig zu sagen, dass bezahlte Blog-Seiten mehr Einkommen, für ihr ernsthaft wachsendes Geschäft generieren können.

4. Bloggen baut Glaubwürdigkeit. Wie Sie mehr und mehr in das Schreiben Ihrer Erfahrungen zu einem bestimmten Produkt versinken, werden Ihre Leser bald erkennen, dass Sie auf Ihre Beiträge, für ihren eigenen Informationsbedarf abhängen. Als solcher werden Sie ein Experte für sie, als Folge werden mehr Leser Ihre Webseite besuchen und mehr Blogger Links zu Ihren Blogs setzen. Da die Unternehmen und Berufsverbände das Wachstum Ihrer Leserschaft bemerken, können Sie bald mit Ihnen für die Werbung auf Ihrer Blog-Seite in Kontakt treten. Oder sie zu einem Affiliate machen, der für jede Überweisung die von Ihrer Blog-Seite generiert wird zahlt.

5. Bloggen baut Ihren Markt. Sofern Sie ein Hollywood-Star sind, stehen die Chancen gut das nur Ihre Mutter Ihre Beiträge liest. Mutter hat viele Freunde, so lässt sie ihre Freunde wissen, wie interessant Ihre Blog-Seite ist. Aber Sie brauchen nicht an Ihrer Mama hängen, um Ihre Leserschaft zu erhöhen.

Schauen sich die folgenden Möglichkeiten an, um Ihren Markt durch Bloggen zu bauen:

Durch Ihre E-Mail die versendet wird. Heute hat Bloggen die E-Mail Popularität, einen Markt schnell und effektiv zu erreichen und ihn weiter auszubauen, übertroffen. In diesem Zeitalter der Geschwindigkeit und den schnellen Zugriff, dauert die Anmeldung und E-Mail-Download einfach länger, als in einer Blog-Seite zu klicken. Lassen Sie sie Ihre Webseite erkunden, indem Sie eine kurze E-Mail-Nachricht als Teaser zu Ihrer Blog Webseite hinzufügen. Wenn Ihre E-Mail ein anderes Format hat, verwenden Sie in Ihrer E-Mail-Signatur einen Link der zur Webseite führt.

Durch Abonnenten verwenden. Eine einfache Möglichkeit, dass Ihre Leser die E-Mail erhalten ist Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre Blogseite zu abonnieren. Halten Sie einige exklusive Informationen bereit um Ihre Abonnenten Leser zu locken, zu abonnieren und ihre E-Mail Adresse zu hinterlassen. Das letzte was Sie auf Ihrem Blog sehen wollen ist ein Kommentar, das sagt dass Sie ein Spammer sind.

Durch Ihre Leser zu verstehen. Führen Sie einfache Umfragen durch, um das Profil Ihrer Leser und Ihre Vorlieben zu verstehen. Fordern Sie die Verbraucher zu einem Feedback von einem Post auf, einem Ad-Link oder einen Versuch mit Ihnen zu teilen auf. Auf diese Weise wirkt es auf Ihre Leser, wie ein face-to-face-Interview.

Durch ein Blog-Netzwerk – Ein Netzwerk dem Blogs beitreten vielleicht eine Sammlung von Blog-Webseiten, die die gleiche Industrie, Interesse, Leserschaft, Zahlungsmodus usw. teilen. Die Verbraucher finden Glaubwürdigkeit und Bequemlichkeit, ein Link zu mehreren realen Bloggern über ein einziges Thema in einem Klick, offensichtlich sind mehr Blogger besser als einer.

Durch RSS. RSS ist heute die am schnellsten wachsende Technologie im Internet. Fügen Sie solche RSS-Feeds mit in Ihr Blogbewusstsein für Ihre Leserschaft mit ein. Eine Vielzahl von RSS-Feeds zu haben, kann Interesse für Ihre Blog-Seite hinzufügen.

Geben Sie Ihrem Unternehmen, durch die effektive Nutzung des bloggen als Internet-Marketing-Tool, einen kräftigen Schub.

Bloggen im Internet